Ferienwohnung Bella Vista

auf der Sonnenterrasse oberhalb des Thunersees

Sport

Für sportlich aktive Urlauber gibt es im Berner Oberland viele interessante Angebote.

Paragliding


Start

Über Sundlauenen

Im Berner Oberland sieht man häufig Paraglider, die ruhig ihre Kreise ziehen. Bei gutem Wetter können sie sogar die Thermik nutzen und an Höhe gewinnen. Ein solcher Flug kann durchaus eine oder mehrere Stunden dauern. Die Vorbereitungen und den Start von Paraglidern kann man zum Beispiel auf dem Niesen oder auf dem Niederhorn beobachten. Selbstverständlich sind für solche Flüge eine Ausrüstung und eine Ausbildung (Pilotenschein) erforderlich.

Urlauber können auch ohne Ausbildung mit einem erfahrenen Piloten "Mitfliegen"! Die erforderliche Ausrüstung wird in der Regel zur Verfügung gestellt. Detaillierte Informationen über Voraussetzungen, Vorbereitung, Start, Flug, Landung und den Unterschied zwischen Gleit- und Thermiklügen lesen Sie bitte in Mitfliegen auf der Seite "Ablauf" nach. Die Orte für Start und Landung können slebstverständlich vorab mit dem Veranstalter bzw. Piloten vereinbart werden.

Wenn Sie die ersten Flüge begeistert haben, können sie auch einen Pilotenschein für Paragliding erwerben. Im Berner Oberland bieten Paragliding Gstaad und  Paragliding Grindelwald nicht nur eine solche Ausbildung, sondern auch Tandemflüge für Urlauber an.

 Mit Trotti-Bikes auf dem Niederhorn


Trotti-Bikes

Auf dem Niederhorn werden an der Mittelstation Vorsass und im Bergrestaurant Vorsass Trottibikes (komfortable Tretroller) ausgeliehen (12 CHF für 2 Stunden). Die Rückgabe erfolgt an der Talstation der Niederhornbahn.

Für die 6 km kurze, rasante Strecke „Direttissima“ benötigt man 20 bis 30 Minuten. Die Strecke führt ab Vorsass auf direktem Weg zur Talstation Beatenberg. Das erste Teilstück befindet sich auf einer Naturstrasse im Wald. Beim zweiten Abschnitt handelt es sich um eine geteerte Strasse. Kinder sollten diese Route nicht ohne Unterbrechung fahren. Diese Route insbesondere für Familien, die Kindertrottis gemietet haben, sehr empfehlenswert.

Die Route Flanierama ist eher flach und führt auf einer Naturstrasse nach Bodenalp. Auch auf dem zweiten Abschnitt von Bodenalp ins Rischerental handelt es sich um eine Naturstrasse im Wald. Auf dem dritten Streckenteil führt die Route durch Beatenberg – dem längsten Dorf Europas – zurück zur Bahnstation Beatenberg. Für die etwas gemütlichere Flanierama-Route werden 40 - 60 Minuten benötigt.

Seilpark

Für aktive Urlauber sind der Seilpark Gantrisch und der Seilpark Kandersteg sehr interessant.

Wasserski

In Spiez bietet die Motorboot-Fahrschule auch Wasserski an.

Fahrten mit Schlittenhunden

Auf dem Jungfraujoch werden auf dem Gletscher Fahrten mit Schlittenhunden angeboten.